SV Kloster Lehnin e.V. - Sektion Fussball

Sektion Fussball

01.12.2014

Heimfluch besiegt! "Kloster stößt den Bock gegen Nauen um"!!


12.Spieltag in der Landesklasse West SV Kloster Lehnin - VFL Nauen 3-0!!! 12.Spieltag in der 1.KK Havelland Ferch - SV Kloster Lehnin II 2-1!!!
Kategorie: Fussball
Erstellt von: DennyRietz

Den 1. Heimsieg in der laufenden Saison, feierten die Kicker des SV Kloster Lehnin am vergangenen Samstag und das gegen den "Angstgegner" VFL Nauen! Der letzte Sieg gegen Nauen liegt weit zurück. In der Saison 2010/2011gelang den "Klosterbrüdern" ein 2-0 und danach setzte es nur Niederlagen gegen die Funkstädter. Nach der herben Niederlage am 11.Spieltag in Meyenburg (7-2) musten dringend Punkte her, um den Abstand zum rettenden Ufer nich zu groß werden zu lassen. Bis auf Mellin und Dennis Schulz hatte Klostertrainer Lips alle Mann an Bord und Andreas Lindner,der noch in der Vorwoche in Meyenburg seine Schuhe schnüren muste,konnte bei einem Glühwein das Spiel von aussen geniessen! Danke nochmal Andreas,daß Du uns in dieser schweren Zeit unterstützt,mit 52 Jahren nochmal in der Landesklasse zu spielen ist aller Ehren wert!  Kommen wir nun zum Spiel: Nach einer kurzen Phase des abtastens, hatten die Lehniner durch Lars Simon die 1.Chance im Spiel! In der 11 Spielminute lief er allein auf das Gästetor zu und traf aus 16m nur den Querbalken. Die Gäste aus Nauen taten sich bis dahin  schwer und konnten nur wenig Chancen kreieren. In der 21. Spielminute, erkämpfte sich der Kopfballstarke Lehniner Rico Sumpf das Leder an der Mittellinie und spielte weiter auf Berger. Berger passte das Spielgerät dem wieselflinken Simon zielgenau in den Lauf und Simon vollendete mit einem strammmen Schuß aus 11m, zum vielumjubelten 1-0 für Kloster. Eine schwere Knieverletzung zog sich der Lehniner Richard Groß in der 24 Spielminute zu,als ihm ein Nauener Spieler unglücklich auf das rechte Knie fiel und für Groß kam Burwig ins Spiel. An dieser Stelle sei Richard nochmal gute Besserung gewünscht,wir werden dich vermissen! In den folgenden 20 Minuten egalisierten sich beide Teams und es ging mit dem knappen Vorsprung für die Lehniner in die Pause.Der Pausentee wurde in der neuen Kabine serviert,die am letzten Samstag eingeweiht wurde! Klostertrainer Lips fand die richtigen Worte und seine Jungs kamen mit viel Schwung aus der Kabine. In der 57 Spielminute erkämpfte sich erneut Sumpf das Leder und legte quer auf K.Berger. Berger flankte die Pille butterweich aus halbrechter Position, auf den am 5 Meterraum lauernden Sumpf und Sumpf hatte keine Mühe die Kugel ins Tor zum 2-0 zu köpfen. Nauen versuchte noch einmal alles und das Spiel wurde zusehends nickliger! In der 65 Minute schoß der Nauener Kapitän Jan Schönebeck,dem Lehniner Burwig beim stellen einer Mauer unglücklich an die Schläfe. Für Burwig ging es nach diesem" Knockout " nicht mehr weiter und A.Schulz kam in die Partie! Es entwickelte sich eine muntere Schlußphase. In der 80min trafen die Gäste aus der Funkstadt nach einer Ecke den linken Pfosten! Klosterkeeper Seidel hatte den Ball erst spät gesehen und keine möglichkeit mehr zur Abwehr gehabt. Aus dieser Situation entwickelte sich für die Lehniner eine Konterchance,welche schlecht zu Ende gespielt wurde und es ging weiter hin und her! Berger wurde in der 85 min, an der rechten Strafraumgrenze der Nauener zu Fall gebracht. Der sehr gut pfeiffende Schiedsrichter Bastian Simon aus Brandenburg, entschied auf Freistoß für Kloster! Lars Simon schlug den Ball stramm in den Nauener Strafraum und Rico Sumpf köpfte die Pille unhaltbar in den Winkel. Das war Sumpf sein zweiter Streich,doch der Dritte sollte nicht mehr folgen und Lehnin gewann am Ende hochverdient mit  3-0! "Drei wichtige Punkte im Kampf um den Abstieg!" so Klostertrainer Lips.." Da die Konkurrenz im Tabellenkeller ebenfalls gepunktet hat, müssen in den nächsten beiden Spielen vor der Winterpause( in Gülitz und Rhinow) unbedingt Punkte her,um weiterhin im Rennen zu bleiben." so Lips.. Lehnin belegt mit 9 Punkten den 15 Tabellenrang und ist bis auf 3 Punkte auf den 12 Tabellenrang heran gerückt!

Aufstellung:Tor N.Seidel Abwehr: St.Schwerz,J.Kabelitz,M.Schammelt, Mittelfeld:J.Tscharke,S.Zimmer,R.Groß(26min M.Burwig für Burwig in der 75min A.Schulz) B.Dubro,R.Sumpf Angriff:L.Simon(86.min Ch.Fiedler) und K.Berger

Unsere "Zweite" reiste gestern zum Tabellenvierten nach Ferch, welche sehr Heimstark sind. "Ein pünktchen so Klostertrainer P. Berger vor der Partie, wäre für uns ein voller Erfolg!" Mit 12 Mann angereist und bei eisigen Temperaturen fanden die Lehniner recht gut in die Partie und drückten den Ferchern ihren Stempel auf! Bereits in der 11 Minute umkurvte der agile Lehniner A.Lindow, den letzten Mann der Fercher und wurde am 11 Meterpunkt zu Fall gebracht. Doch der Pfiff, des wie schon in der Vorwoche schwachen Schiedrichters aus Potsdam blieb leider aus.Was eine krasse Fehlentscheidung war! In der Folgezeit wollten die Fercher den Klosterbrüdern ihr Spiel aufdrücken,doch das klappte nicht und der Lehniner D.Schulz,der Gestern wieder sehr viel Laufarbeit leistete,kam frei aus 16m in der 26min vor dem Fercher Gehäuse zum Schuß. Schulz verzog nur knapp! Danach kamen die Gastgeber wieder. Doch entweder verzogen sie nur knapp vor dem Lehniner Gehäuse oder scheiterten an der gut gestaffelten Abwehr um Kapitän Andreas Friedel. In der 44min fiel überraschend das 1-0 für Ferch! Klosterkeeper Kaufmann verschätzte sich bei einer Flanke und der Ball fiel auf den Hinterkopf eines Ferchers,von wo er im Lehniner Tor einschlug! Sehr bitter für unsere Jungs,so kurz vor der Halbzeit den Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Doch Klostertrainer Peter Berger motivierte die Mannschaft in der Halbzeitpause nochmal und Lehnin fand sehr schnell zurück in die Partie! In der 65min war es dann soweit,als Dennis Schulz eine verunglückte Faustabwehr des Fercher Keepers zum 1-1 nutzte. Hochverdient zu diesem Zeitpunkt! Von der 70 bis 80 min hatte Ferch zwei 100% tige. Doch entweder scheiterten Sie an sich selbst oder Klosterkeeper Kaufmann war zur Stelle! Als alles nach einer Punkteteillung aussah,kam der schwache Schiedsrichter aus Potsdam wider ins Spiel und pfiff statt Freistoß einfach mal Elfmeter!! Ein Fercher wurde 4m vor dem Lehniner Strafraum in der 85min gefault und schleppte sich dann noch bis zum 11 Meterpunkt,wo er erschöpft zusammenbrach und sich über den Elfmeter freute. Eine Frechheit für sowas Elfmeter zu pfeiffen! Den Elfer versenkten die Gastgeber zum 2-1. Obwohl es erst die 86 Spielminute war,zeigte der überforderte Schiri 4 Minuten Nachspielzeit an  und pfiff nach 2 Minuten(In der 89. Minute) einfach ab. Ganz großes Kino! In der nächsten Woche erwarten die Klosterkicker den Caputher SV zum letzten Spiel in der Hinrunde. Unsere Zweite belegt einen sehr guten 8 Tabellenrang!

Aufstellung: Tor Ch.Kaufmann Abwehr: M.Okonek,A.Friedel,M.Schmäl Mittelfeld:A.Lindow (75min Uwe Lampert),A.Schulz,Ch.Kabelitz,Ch.Jagusch,D.Schulz Angriff:A.Wiltzer und K.Berger

 

In diesem Sinne:Sport Frei!!!!!!!!!!!!!


Vorherige Seite: Spiellokal / Training
Nächste Seite: Sektion Fussball