SV Kloster Lehnin e.V. - Sektion Fussball

Sektion Fussball

01.04.2018

Lehniner Kicker bezwingen den Teltower FV II


+++ 16.Spieltag Kreisliga B SV Kloster Lehnin - Teltower FV II 2-1 +++ +++ Christian Fiedler und Araash Sayad treffen für ihre Farben +++
Kategorie: Fussball
Erstellt von: DennyRietz

Das "Tal der Tränen" scheint durchschritten zu sein! Am Ostersamstag bezwangen die "Klosterbrüder" auf heimischen Rasen im Nachholespiel, die Reserve des Teltower FV knapp mit 2-1. Mit diesem Sieg  verbesserten  sich die "Klosterbrüder" in der Tabelle nicht  wirklich ( 11 Punkte Platz 15) aber das Rettende Ufer (KV Wittbrietzen 13 Punkte) ist nur noch 2 Zähler entfernt und man hat alles wieder selbst in der Hand! Wittbrietzen und Turbine Potsdam kommen noch nach Lehnin und dazu kommen noch die Nachholespiele am 01.05.2018 in Busendorf und am Mittwoch den 09.05.2018 in Deetz..Lange mussten die Lehniner auf diesen Sieg warten,den letzten Erfolg gab es am 6.Spieltag bei Turbine Potsdam (0-3). Gleich von Beginn an setzten die agressiven Lehniner den Teltower FV II unter Druck.Durch schnelle Angriffe über Ch.Fiedler,Basti Galle und M.Freisleben sollte ein frühes Tor her,doch das Teltower Gehäuse schien wie vernagelt zu sein. Beste Torchancen wurden wieder nicht genutzt! Entweder war beim Abschluß noch ein Bein dazwischen oder der Teltower Keeper war zur Stelle und konnte klären. Markus Freisleben sowie Sebastian Galle hätten locker 2-3 Tore in der 1.Halbzeit erzielen müssen! Die Gäste hingegen wurden von der Lehniner Abwehr um Capitän Phillip Eckstein in der 1.Halbzeit komplett abgemeldet sodass sie nur zu einer wirklichen Torchance kamen,die Klosterkeeper Martin Jähnig vereitelte. Lehnin rannte immer wieder an und kurz vor dem Pausentee war es dann endlich soweit! Christian Fiedler schlug eine Flanke in der 45.min gefährlich in den Teltower Strafraum und über Umwege fand der Ball zum vielumjubelten 1-0 für die Klosterbrüder insTor. Endlich mal wieder eine Führung und das mit dem Halbzeitpfiff, ein irres Gefühl! Danach pfiff Schiri E.Grundmann aus Falkensee,der nie Probleme mit der Partie hatte, zur Pause. Klostertrainer Roman Thews nordete seine Jungs in der Kabine nochmal für die zweiten 45 Minuten ein,denn Teltow war noch nicht geschlagen. In der 2.Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie mit leichten Feldvorteilen für die Lehniner nur zählbares sprang dabei nicht heraus und es blieb bei der kappen 1-0 Führung für die Hausherren. In der 65min wechselte Lehnin! Für Iron Stirkat,der sich auf der rechten Aussenbahn völlig verausgabt hatte, kam Araash Sayad ins Spiel. Araash,der wegen einer Fuss OP sechs Wochen pausieren musste, brachte gleich neuen Schwung in das Spiel der Lehniner. Erneut M.Freisleben und B.Galle hatten zwischen der 65.und 80.min Torchancen um auf 2-0 zu stellen,doch der Fussballgott und der Gästekeeper hatten etwas dagegen. Jetzt begannen auch die Teltower wieder an sich zu glauben. In der 80.Spielminute schlugen sie einen langen Ball in den Lehniner Strafraum. Klosterkeeper M.Jähnig kam dabei nur halbherzig aus seinem Kasten und verpasste das Leder nur knapp. Dabei viel der  Ball unglücklich auf den Hinterkopf von Lehnin's Verteidiger M.A. Hoseyni und von da aus ins eigene Tor. Ging denn das schon wieder los, soviel Pech kann man doch garnich haben! Doch die "Klosterbrüder" setzten nochmal alles auf eine Karte. Mehrere gute Konter wurden gefahren und einen davon nutzte Araash Sayad in der 88.Spielminute! Nach toller Vorarbeit durch Basti Galle der leider zuvor noch am Teltower Keeper scheiterte. Beim Nachschuss war A.Sayad zur Stelle und versenkte das Leder trocken aus 11m zum vielumjubelten 2-1 für die "Klosterbrüder"! Roman Thews brachte für M.Freisleben den flinken Tim Schultze in die Partie und Schultze setzte Ch. Fiedler gut in Szene. Fiedler,der völlig blank vor dem Gästetorwart in der 90.Minute auftauchte und aus 14m abzog,traf leider nur den Pfosten und Lehnin musste noch  lange 2 Minuten bis zum Abpfiff überstehen. Teltow warf nochmal alles nach vorne,doch es sollte beim Hochverdienten 2-1 für die Klosterbrüder bleiben."Wir haben Heute den absoluten Willen gehabt, dieses wichtige Spiel zu gewinnen.Jeder hat sich für den anderen eingesetzt und so muß das in den nächsten Wochen weiter gehen!" So Lehnin's Trainer Thews nach dem Spiel.

Nächste Spiele: Am kommenden Freitag 06.04.2018 reist unsere "Zweete" zum Nachholespiel nach Potsdam zu LOK II. Anstoß ist um 19.00 Uhr an der Glienicker Brücke! Das Rückspiel findet gleich am Sonntag den 08.04.2018 um 12:30 Uhr in Lehnin statt. Unsere Erste spielt danach um 15:00 Uhr gegen Turbine Potsdam welche sich ebenfalls tief im Abstiegskampf befinden!

Aufstellung Lehnin

Tor: Martin Jähnig

Abwehr:  Capitän Ph.Eckstein,J. Kabelitz,M.Richter,M.A.Hoseyni

Mittelfeld: A.Schulz,M.Lietzmann,B.Galle,S.Stirkat(65.min A.Sayad),Ch.Fiedler

Angriff:M.Freisleben (88.min T.Schultze)

In diesem Sinne: Wünschen wir die "Klosterbrüder" Frohe Ostern und einen fleißigen Osterhasen!

Sport Frei!!!!!!!!!!!!


Vorherige Seite: Spiellokal / Training
Nächste Seite: Sektion Fussball