^

Willkommen beim SV Kloster Lehnin

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Energetische Sanierung Mehrzweckgebäude

Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg

Karlchen.gif

24.06.21

Bootstaufe bei den Ruderern


Am Mittwoch, 23.06.2021 haben wir Ruderer unser neues Boot, einen C-Einer von der Werft Schellenbacher in Linz/Österreich, getauft.

Am 22.05.2021 wurde das Boot direkt von dem Chef angeliefert. Die Boote werden immer zu einem grösseren Transport zusammengestellt und dann direkt an die Kunden geliefert. Der Transport kam an diesem Tag aus Hamburg.

Das Boot wurde zum Großteil aus Fördermitteln der SPARKASSE MBS Potsdam finanziert. Wir haben uns sehr gefreut das die Finanzierung so problemlos und schnell geklappt hat....

 

Kategorie: Rudern
Erstellt von: ruderbernd

Im Herbst 2020 hatten die Übungsleiterinnen die Idee das wir für die Anfängerausbildung und auch für alle Vereinsmitglieder noch einen "schwereren Einer" benötigen. Also ein Boot das nicht so kippelt, in dem auch ältere gut rudern können. Dieses Boot sollte auch nicht so schwer sein, das man es auch zur Not allein händeln kann. Dafür müssen wir dann noch einen kleinen Wagen basteln. Im Moment liegt das Boot in der Stellage in der Bootshalle.

Das Boot wurde am 22.05.2021, wie oben schon erwähnt, direkt bei uns am Bootshaus angeliefert. Der Bootstransport kam vorher aus Hamburg. Schon beim abladen waren alle begeistert von dem weißen C-Einer. Es ist ein 23,7kg leichtes Kunststoff Boot. Dieses Boot ist auch für Erwachsene geeignet. Ich könnte mir sogar vorstellen das man damit allein ein paar Tage mit Gepäck unterwegs sein könnte.

Um einen Namen für das Boot zu finden wurde eine "Ideenliste" erstellt. Aus den Top 3 haben wurde dann eine Abstimmung gemacht. Der Name "Karlchen" wurde zum Favoriten. Der Name ist in Erinnerung an 2 Ruderkameraden die uns lange Jahre sehr Nahe standen und uns viel Erfahrung beim Wanderrudern mit gegeben haben.

Nachdem der Favorit fest stand haben Birgit und Mario sich um den Schriftzug gekümmert, der letztes Wochenende unter vollem Einsatz und mit viel Schweiß auf das Boot geklebt wurde.

Bevor der eigentliche Taufakt durchgeführt wurde habe ich noch Anstecknadeln in Gold für 5maliges Erfüllen des DRV Fahrtenwettbewerbes überreicht. Birgit Pohland und Pierre Kunze haben im Jahr 2020 das fünfte mal erfüllt und somit die goldene DRV Nadel und einen goldenen Aufnäher erhalten. Stephan Wernitz hat im letzten Jahr das erste mal erfüllt und erhält dafür eine silberne Anstecknadel des DRV.

In der kurzen Ansprache habe ich mich im Namen aller Lehniner Ruderer nochmals herzlich bei der Sparkasse für die Förderung bedeankt.Leider konnte kein Vertreter vor Ort sein dem wir direkt danken konnten, das wird aber in den nächsten Wochen noch nachgeholt. Auch war leider niemand von der Presse vor Ort, der einen Artikel hätte schreiben können.

Das Boot wurde dann feierlich auf den Namen "Karlchen" getauft, wie es sich gehört mit einem "Spritzer Sekt". Es wurde nicht die Flasche wie bei grossen Schiffenb am Bug zerschlagen, ich denke das hätte das Boot gleich wieder zu Schrott gemacht. Aber wir haben alle gemeinsam mit Sekt und Fruchtsäften auf das neue Boot angestossen und uns allen "Riemen- und Dollenbruch" gewünscht.

Im Anschluß haben wir noch ein paar Bratwürstchen verdrückt und nette Gespräche geführt.

Natürlich musst das Boot auch noch beweisen das es tatsächlich schwimmt und als Ruderboot taugt. Das testete als erster unser Boots- und Wanderruderwart Rene P. und Jeremy, ein Jugendlicher der die letzten Wochen immer im Pfau ruderte, durfte auch noch testen. Beide waren sichtlich begeistert von unserer Neuanschaffung....

 

Ich bedanke mich hier auch noch mal ganz herzlich beim Vorstand des SV Kloster Lehn e.V. für die Beantragung bei der Sparkasse und natürlich auch für die notwendigen Eigenmittel zur Anschaffung des neuen Bootes. Ich wünsche allen Nutzern des Bootes viel Freude beim rudern