^

Willkommen beim SV Kloster Lehnin

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Energetische Sanierung Mehrzweckgebäude

Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg

WhatsApp Image 2021-05-09 at 18.40.57.jpeg

10.05.21

Sonntagswanderung auf Lilienthals Spuren


Am vergangenen Sonntag, 09.05.2021 fand unsere mittlerweile 16.te Sonntagswanderung statt.

Das Thema war "auf den Spuren des Otto Lilienthal"

In Derwitz, ganz in der Nähe unserer Heimatgemeinde, gibt es das Lilienthal Gendenkhaus und das Lilienthal Denkmal auf dem Spitzberg.....

Kategorie: Rudern
Erstellt von: ruderbernd

Da auch ich selber noch nicht geschafft hatte dort hin zu kommen in den Jahren seit Existenz des ganzen, mittlerweile ja 30 Jahre, habe ich geplant dort mal auf Wanderschaft zu gehen.

Also habe ich am vorhergehenden Wochenende den späten Sonntag Nachmittag genutzt und bin in Derwitz mal auf Suche gegangen. Da habe ich ganz schnell fest gestellt das es sicher ein lohnendes Ziel wäre für unsere Sonntagswanderung. Ich habe durch Zufall auch einen der beiden "Verantwortlichen" getroffen. Der hat mir ganz kurz einen Überblick gegeben und empfohlen auch gleich die Kirche mit zu besichtigen. Am Sonntag Abend habe ich dann mit Herrn Grützmacher telefoniert und den Termin Sonntag, 09.05.2021 um 10.30 Uhr fest gemacht.

Wir trafen uns zu siebent in Derwitz, wo Herr grützmachgen schon auf uns wartete. Erst haben wir die kirche besichtigt. Auf dem Weg dorthin, es ist aber wirklich nicht weit, kommt man am ehemaligen, rekonstruierten "Leiterhaus" vorbei. Dort wurden früher die gebrauchten Feuerwehrschläuche nach einem Feuerwehreinsatz getrocknet. Heute ist es Teil des "Dorftreffs". In der Kirche haben wir einige interessante Informationen zur Kirche selber, zur anstehenden Restauration und einigen sehr besonderen "Schmuckstücken" die auf dem Dachboden der Kirche gefunden wurden, erhalten. Es handelt sich um "Schlummerkissen" ein Relikt aus dem 18ten Jahrhundert mit dem vor allem an verstorbene Kinder erinnert wurde.

Nach der Erklärung erhielten wir noch einige Informationen zu Leben und Wirken von Otto Lilienthal. Dieser hat in Derwitz auf dem Spitzberg seine offiziell ersten Flugversuche im Jahr 1891 gemacht. Er hatte im Ort Verwndte und daher war er sehr oft asu Berlin kommend in Derwitz und hat dort die idealen Bedingeungen für seine Flugforschungen gefunden. Nachdem wir aus der Kirche raus waren sind wir noch in das Lilienthal Gedenkhaus gegangen und habe die sehr interessante Ausstellung dort angeschaut. Es gibt keinen offiziellen Eintrittspreis für das alles, jeder sollte aber etwas in dei Spendenbox werfen. Das Geld nutzt der "Vördeverein Lilientahl Kirche" um die Ausstellungen zu Lilienthal und die Restauration der Kirche zu unterstützen.

Nachdem wir Kirche und Gedenkhaus besichtigt haben sind wir den Wanderweg zum Spitzberg gegangen und haben auf dem Weg dahin noch alle Schautafeln gelesen. Am Denkmal auf dem Berg angekommen war eine kleine Pause und wir genossen etwas das herrliche Wetter. Dann ging es irgendwann weiter zu "Offiziellen Absprungstelle" die aber, so Herr Grützmacher, niocht die Absprungstelle sein kann, denn Liliehthal ist in alle Richtungen gestartet da er ja auch den Wind beachten musste. Der Rückweg zu den Autos führte uns dann am Ackerrain entlang. Am Ende der Wanderung sind ein paar von und noch ein Eis schlecken gegangen im Eiscafe "zum fliegenden Ross" an der B1.

Es war noch mal eine sehr schöne Wanderung auf der wir viel neues und interessantes erfahren haben. Der Weg nach Derwitz lohnt sich auf alle Fälle. Man kann telefonisch eine Besichtigung vor bestellen oder einfach wenn man da ist anrufen.