^

Willkommen beim SV Kloster Lehnin

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.


Energetische Sanierung Mehrzweckgebäude

Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg

F1-2019.jpg

01.09.19

Nachwuchsspielberichte vom 31.08. & 01.09.2019


Leider war es für die Großfeldmannschaften kein gutes Wochenende, aber die Kleinfeldteams wussten zu überzeugen....

Kategorie: Fussball
Erstellt von: ChristianAwizio

Spielberichte vom 31.08. & 01.09.2019:

SpG Schenkenberg/Deetz gegen U18 (3:0)

Im Derby standen Trainer Marko Dickmann nur "elf" Spieler zur Verfügung.

Den ersten Durchgang konnten die "Klosterbrüder" noch offen gestalten, ehe man in Halbzeit zwei völlig einbrach.

 

1. C-Jugend gegen BSC Süd 05 (0:5)

Die Lehnin/Damsdorfer fanden nicht in die Partie und mussten sich den Brandenburgern beugen.

 

2. C-Jugend gegen FSV Eintracht Glindow (1:10)

Leider ist den "Klosterbrüdern" der zweijährige Altersunterschied deutlich anzumerken und wirkt sich auf ihr Spiel aus.

Den Ehrentreffer erzielte Kimi Hampe.

 

BSC Süd 05 III gegen D-Jugend (0:12)

Die "Klosterkids" legten los wie die Feuerwehr und führten nach 9 Minuten mit 5:0.

Danach verflachte die Partie etwas, aber es wurden trotzdem weitere Treffer markiert.

Die Torschützen waren Lukas Fröhlich (3), Luca-Marcel Puhr (2), Jonas Bertz (2), Lennart Pirok (2), Adrian Forwerk (1), Lennox Wolff (1) und Jonas Gante (1)

 

Werderaner FC II gegen E-Jugend (0:6)

Ein tolles Spiel zeigten die Lehnin/Damsdorfer bei den Inselstädtern und erzielten zum richtigen Zeitpunkt die verdienten Tore.

Den kuriosesten Treffer erzielte Torwart Tim Schimmelpfennig aus 45 Metern.

Des Weiteren trafen Albert Hennig (4) und Levi Fumic (1).

 

2. F-Jugend gegen 1. F-Jugend (0:4)

Im vereinsinternen Duell zeigten beide Mannschaften eine Klasse Leistung mit vielen Torraumszenen.

Die clevere "Erste" von Trainer Christian Pietzsch gewann letztendlich verdient mit 4:0.

Die Tore schossen Iven Müller (2), Niklas Winter (1) und Wilhelm Heinecke (1).

 

Mit freundlichen Grüßen

Christian Awizio